Übersicht der Beiträge unseres Kölner Standortes

von Iris Fangauf und Rocío García Alcázar Spanien ist – anders als Deutschland – das Land der Immobilieneigentümer und in weitaus geringerem Umfang das Land der Mieter. Deshalb spielt das Immobilieneigentum in Spanien eine größere Rolle als in Deutschland. Eine beliebte und bewährte Form des Immobilieneigentums ist das Wohnungseigentum. Das spanische Wohnungseigentumsgesetz Wo viele Menschen in einer Anlage mit Gemeinschaftseigentum zusammenleben, müssen wichtige Punkte geregelt werden. Dies erfolgte in Spanien bereits im Jahre 1960 mit dem Gesetz über...
von Dr. Alexander Steinmetz und Rocío García Alcázar Der Fall: Ein vermögender deutscher Erblasser mit letztem gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hinterließ nach seinem Tod folgende Einzelgegenstände, die seinen gesamten Nachlass ausmachten: Ein Apartment in Spanien im Wert von 150.000 € Ein Bankkonto in Luxemburg mit einem Saldo von 800.000,- € Ein Oldtimer-Auto im Wert von 50.000,- € In seinem privatschriftlichen Testament hatte er bestimmt, dass seine Ehefrau das Bankkonto, seine Nichte das spanische Apartment und sein Neffe das Oldtimer-Auto erhalten sollte....
Es gibt viele Fragen und Zweifel über die Residencia in Spanien und über ihre Folgen. Folgen können ebenso positiver wie auch negativer Natur sein. Wir haben uns deshalb durch den gesetzlichen Dschungel auf den Weg der Klärung begeben. Der Duden liegt falsch Ein Blick in die 27. Auflage 2017 des Duden unter dem Stichwort „Resident“ zeigt, dass die dortigen Erläuterungen irreführend sind. Resident ist gerade nicht „jemand, der seinen (zweiten) Wohnsitz im (südlichen) Ausland hat“. Der Resident...
Ausländische Urkunden in Spanien machen häufig Probleme. Dies soll im folgenden Beispielsfall erläutert werden mit dem Ziel, Probleme nach Möglichkeit gar nicht erst aufkommen zu lassen. Der Beschluss der spanischen Aufsichtsbehörde für Register und Notariate (DGRN) vom 14.09.2016 befasste sich mit einer notariellen Erwerbsvollmacht, die vor einem englischen Notar in  Liverpool protokolliert worden war. Aufgrund dieser Vollmacht war der Bevollmächtigte befugt, die sog. Escritura pública für einen Grundstückskauf zugunsten des Vollmachtgebers abzuschließen. Der spanische Notar prüfte...
Steigende Immobilienpreise können zur Vermögenbesteuerung in Spanien führen Der spanische Fiskus prüft gezielt die Steuersituation von Nichtresidenten Von Dr. Burckhardt Löber und Dr. Alexander Steinmetz Der spanische Fiskus ist stets auf der Suche nach neuen Einnahmequellen. Seit Kurzem wird aufgrund gestiegener Immobilienwerte verstärkt geprüft, ob und gegebenenfalls in welcher Höhe die Vermögensteuer greift oder deren Bemessungsgrundlage sich sogar erhöht hat, etwa durch den Bau einer Garage oder die Errichtung eines Swimmingpools. Schließlich genießen Fincas mit Werten von fünf...
Auf Konfliktsituationen und Steuerfallen achten Von Dr. Alexander Steinmetz und Dr. Burckhardt Löber Es gibt zwei Arten von Erblassern. Die einen wollen nicht nur testamentarisch, sondern schon zu Lebzeiten durch Vornahme entsprechender Übertragungen alles vermögensmäßig geregelt haben. Das nennt man vorweggenommene Erbfolge, im Klartext Schenkung unter Lebenden. Das Prinzip der anderen Kategorie dagegen lautet: Das Vermögen ungeschmälert bis zum letzten Atemzug behalten. Für beide Arten von Erblassern gilt der gleiche Unsicherheitsfaktor: 1. Wann wird mein letztes Stündlein schlagen? 2....
Trotz Trauer und Schmerz dringend zu beachten Von Dr. Burkhardt Löber und Rocío García Alcázar Wir stellen immer wieder fest, dass nur wenige unserer Mandanten oder sonstige Betroffene die kurzen Fristen kennen, die ein deutsch-spansicher Erbfall sowohl gegenüber der spanischen „Hacienda“ als auch gegenüber dem deutschen Finanzamt  auslöst. Hierbei gilt es zu beachten, dass Erbfälle in der Regel mit großer Trauer verbunden sind. Und Trauergefühle lähmen zumeist mit Langzeitwirkung den Sinn für behördliche und steuerliche Pflichten des...
Die EU-Erbverordnung hat die internationale Erblandschaft total verändert von Dr. Burckhardt Löber, Dr. Alexander Steinmetz und Iris Fangauf Dieser Beitrag soll die aktuelle Erbsituation aufzeigen, die für deutsch-mallorquinische Erbfälle seit dem 17. August 2015 gilt, also für Sterbefälle u.a. deutscher Staatsbürger mit letztem gewöhnlichen Aufenthalt auf Mallorca ab diesem Datum. Grundsätzlich ist  in diesen Fällen das Erbrecht des letzten gewöhnlichen Aufenthalts des Erblassers, also spanisches Recht, maßgeblich. Die Staatsangehörigkeit spielt in diesen Fällen nur eine Rolle, wenn...
Immobilienübertragungen können auf unterschiedlichen Wegen vorgenommen werden. Diese sind: Kauf, Tausch, Schenkung und Erbschaft. Immer muss der Rechtsgrund genannt werden, aufgrund dessen die Immobilie oder ein Recht an ihr übertragen wird. Ein interessanter Fall lag der spanischen Generaldirektion für Register und Notariate (DGRN) vor, über den sie am 20. Februar 2017 folgenden Beschluss fasste: Es ging um einen notariellen Schenkungsvertrag (Escritura de donación) zwischen einem Ehepaar und dessen Eintragung im Grundbuch. Die Ehefrau hatte darin ihrem...
Spanische wie deutsche Notare gehören über ihre jeweiligen Notarkammern der Union des Lateinischen Notariats an. Das bedeutet eine weitgehende Gleichwertigkeit ihres Berufsbildes, ihrer Funktion und ihrer Tätigkeiten. Während Rechtsanwälte Interessenvertreter ihrer Mandanten sind, soll der Notar in seiner Tätigkeit unparteiisch sein. Seine Rechtshandlungen haben teilweise rechtsbegründenden Charakter wie die Beurkundung von Immobilienschenkungen und die Bestellung von Hypotheken. Dem spanischen Notar kommt bei einverständlichen Scheidungen quasi eine Richterfunktion zu, weil er nach Protokollierung der entsprechenden Willenserklärungen...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Damit bin ich einverstanden